One Piece Fantasy Rollenspiel
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Uhrzeit in One Piece
Neueste Themen
»  Mirai - Herrschaft der Schatten
Mo Dez 03, 2012 8:09 pm von Gast ACC

» One Piece Genesis
So Jun 10, 2012 3:54 pm von Rayne

» One Piece Grand Adventures
So Mai 20, 2012 2:30 pm von Gast ACC

» One Piece - Kaizoku Revolution
Sa Mai 19, 2012 4:36 pm von Gast ACC

» Vampire Knight RPG [Anfrage]
So Mai 13, 2012 8:27 pm von Gast ACC

» Schafott
Fr Mai 11, 2012 11:21 pm von Masamune Date

» Saint Fall, das Internat
Fr Mai 11, 2012 7:58 pm von Gast ACC

» (Anfrage) Black Moon Academy [FSK 16]
Mi Apr 04, 2012 2:32 am von Gast ACC

» [Änerung] Girls have secrets
Mo Apr 02, 2012 8:12 pm von Gast ACC

Wichtige Links
Navigation
Benutze die Navigation um weitere Dinge in denn Guide's zu erfahren,oder siehe dir an welche Stopps es im Moment gibt.

Teilen | 
 

 Schafott

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Schafott   So Okt 16, 2011 10:47 pm

Hier Starb der Piratenkönig Gol D. Roger. Er war der Beginn des Großen Piratenzeitalters, von den einen verflucht, von den anderen bejubelt. Auch sollte er an diesem Ort in dieser Stadt sterben, er tat es mit der Stolzen Würde eines großen Königs, dabei sprach er seine berühmten, berüchtigten letzten Worte:

"Ihr wollt meinen Schatz? Den könnt ihr haben! Sucht ihn doch! Irgendwo hab ich den größten Schatz der Welt versteckt!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schafott   So Okt 16, 2011 11:11 pm

[First Post]

Edie stand vorm Schafott und schaute es missgelaunt an und dachte an die Worte und Taten die vor Jahren hier stattfanden, vor 15 Jahren war es Monky D. Ruffy, davor war es, bestimmt schon vor über 40 Jahren, der erste Piratenkönig Gol D. Roger.

Sie verzog den Mund zu einem verächtlichen lächeln. Diese beiden Kerle hatten eine Menge zu verschulden, ansteigende Piraterie, Mord, Totschlag und so weiter. Gut sie haben auch vielen Menschen geholfen, aber heilige waren sie deshalb noch lange nicht, aber sie sollte fair bleiben, Piraterie gab es schon immer und dafür das die beiden so eine riesenwelle ausgelöst haben, konnten sie ja im Grunde auch nichts.
Dieses One Piece....ob irgendjemand das nochmal zu Gesicht bekommen würde, und worum es sich dabei handelt? Sie war neugierig das musste sie schon zugeben, aber im Grunde spielte es für sie keine wirkliche Rolle.

Sie sah sich um, sah die Touristen, manche machten Bilder vom Schafott, andere gingen umher um es von allen Seiten zu betrachten, einige andere standen ehrfürchtig und beinahe andächtig da. Dürften wohl die Piraten sein... dachte sie bei scih. Sie selber dachte sich, dass es mal ein schöner Nachmittag wäre, durch diese Stadt zu spazieren während sie auf eine Meldung von der Reederei hier wartete, das sie eine Passage zu ihrem Ziel bekommen würde. Sie schätzte das es sich dabei noch um ein paar Tage handeln könnte. Außerdem....ein bisschen Zeit hatte sie verdient und sie konnte sich ruhig ein bisschen Zeit lassen, zum einen war auch sie den Gesetzen der Physik unterworfen, zum andern, mit ihrem Auftrag war sie schon 4 Tage schneller als erwartet fertig gewesen. Nun war sie hier und musste zum Anführer zurück um Meldung zu erstatten und neue Befehle zu bekommen, dies ging zwar über Teleschnecke, aber man wollte sicher sein, die Marine kann Teleschnecken ja abhören...

Vielleicht sollte ich mir irgendwas zum Anziehen kaufen, dachte ein Teil in ihr. Sie hörte ihren Magen knurren. Wohl Zeit zum Mittag. Sie schaute sich nach einem Restaurant um, von der Stelle wo sie stand.
Sie drehte sich und ihr Kleid, das etwas länger als die Knie war raschelte als es die Bewegung mitmachte. Sie war derzeit in ihrem Lieblingsoutfit, einer Maiduniform, son konnte sie wenigstens einen Teil ihres Traumes leben...
Nach oben Nach unten
Suta
Nobody
Nobody
avatar

Anzahl der Beiträge : 112

Charakter
Crew/Einheit:
Teufelsfrucht:
Doriki:

BeitragThema: Re: Schafott   Mo Okt 17, 2011 9:43 pm

Suta betrat den Platz des Schafotts wo der Piratenkönig Gold Roger hingerichtet wurde ebenso wie der Strohhut Pirat Monkey D. Ruffy der ein zweites neues Zeitalter der Piraten eröffnet hatte.Suta war wirklich beeindruckt von der größe des Schafottes und deren Platz.Auf dem Platz vor dem Schaftott war ein Wochenmarkt aufgebaut der so wie es aussah eigentlich alles verkaufte was man haben wollte.das Angebot ging von Meeres Früchten wie Fisch oder Kalamarie bis zu exotischen Früchten.Ein stand bot sogar eine Teufelsfrucht an aber da Suta erstens schon eine gegessen hatte und 2. kein Geld hatte um sie sichzu kaufen ging er einfach an dem Stand vorbei und direkt auf das Schafott zu.Als er dirket davor stand sah er erst hoch um dann auf das Schafott zu klätern um die Aussicht von dort oben zu genießen.Als Suta dann auf dem Schafott stand war er wirklich beeindruckt von der Aussicht und ließ sich nach dem er genug von der Aussicht hatte auf den Rücken fallen um die Wolkern zu beobachten.

_________________
Steckbrief~Techniken
Sprechen~Andere Sprechen~Denken~Techniken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schafott   Mo Okt 17, 2011 10:45 pm

Edith schaute sich um und sah einen jungen weißhaarigen Jungen. Etwa um die 17 oder 18, schätzte sie, etwas an ihm erschien ihr Merkwürdig, sie konnte es nicht genau bestimmten. War es sein Auftreten? Sein Aussehen? Oder wie er sich das Schafott anschaute.

Dann passierte es acuh. Er fing an rauf zu klettern.

So ein Idiot.

Nun, sie fragte sich ob sie was machen sollte, als es den Passanten neben ihr auch auffiel und sie zu reden begannen, den eigentlich war das Ding ja für Besucher gesperrt und verboten zu erklettern.
Sie fragte sich was der ganze Unsinn von dem Typen wohl sollte und beschloß am besten abzuhauen, die Marine oder Polizei der Stadt würde das sicher bald gemeldet werden....
Und wenn die Marine kam, bestand die Möglichkeit das es hier bald rundgehen würde....und derzeit war die 31. Einheit in der Stadt, ziemlich unnettes hatte sie über die bisher gehört. Denen wollte sie ersteinmal aus dem Weg gehen, sie bezweifelte das sie sie nciht besiegen könnte, aber unterschätzen sollte man die Kerle von der Marine auch nicht....aber wenn sie jetzt verschwand, wo doch jedes dumme Huhn nach oben zum Schafott schaute...würde sicher auch aufallen. Die Leute begannen schon zu reden.

Eine ältere Frau neben Edie sprach diese plötzlich an: "Das ist ja genauso wie damals als der Strohut in die Stadt kam und auf das Schafott kletterte, damals brach hier ein Kampf aus...." Na is ja echt toll....momentan war sie nciht scharf drauf zu kämpfen. Ihr würde es aber auch keine schlaflosen Nächte bereiten wenn sie es täte. Vielleciht sollte sie ihn irgendwie dazu bringen vorher runterzukommen....
Sie formte ihre Hände zu einem Trichter und rief nach oben mit der lauten Stimme wie man sie eben halt nur von einem Hausmädchen erwarten würde, die einem jungen zur Ordnung ruft:
"HEY DU DA OBEN! KOMM DA RUNTER!" eine Pause entstand und ihr fielen einfach die Worte nicht ein, irgendwie schauten gerade alle zu ihr und man erwartete irgendwie das sie noch etwas rief. Sie verscuhte es einfach:
"DA OBEN RUMZUTURNEN IST GEFÄHRLICH!"
Die Menge schien zufrieden und alle schauten hoch.
Nach oben Nach unten
Admin
Admin/Nobody
Admin/Nobody
avatar

Anzahl der Beiträge : 297

Charakter
Crew/Einheit: ----------------
Teufelsfrucht: Gum-Gum Frucht
Doriki: 120

BeitragThema: Re: Schafott   Di Okt 18, 2011 9:21 am

cf:Straßen

Jay ließ Suta etwas weiter vorlaufen nachdem er Suta die Richtung gezeigt hat in der das Schafott stand.Langsam lief er drauf zu und von weitem hörte er was los war.Warscheinlich war wieder ein Vollidiot aufs Schafott geklärt doch Jay würde ihm nicht erlauben darauf zu Sitzen zudem ist das ja wie gewiss Jay Silver sein Stammplatz.Nun kam er immer näher und aus der Ferne sah er Suta auf dem Schafott Sitzen und schütelte denn Kopf.Nun hob jay seine hand und packte seinen Strohut dabei dachte er Wenn die hier wüssten wem dieser Strohhut mal gehört hat,danke Vater das du ihn mir hinterlassen hasst.Er setzte sich denn Hut wieder auf und sah zu der Frau die Suta anschrie,ein blick noch oben und Blitzschnell flog Jay seine Hand auf Suta zu diese packte ihn am Kragen und schleuderte ihn zu Jay so dass sie beide nach hinten Flogen.Dann sagte Jay ''Du voll Idiot du erregst zu viel Aufmerksamkeit,zudem Sitzte ich Abends immer daoben''Jay lächelte und machte eine kurze Pause bis er dann weiter sprach ''Weg hier aber schnell Suta''Er hielt Suta schon längst nicht mehr fest und machte sich bereit zum weg rennen.

TBc:Goldroger Bar

_________________


Zuletzt von Jay Silver am Di Okt 18, 2011 8:35 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://southblue.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schafott   Di Okt 18, 2011 9:45 am

Biep Biep Biep, Ratter Ratter.....KLING!

Ediths Kinnlade klappte nach unten, als all die kleinen Fakten, die sie bisher verdrängt oder nicht beachtet hatte, sich in ihrem Kopf zusammenfügten und ien Gesamtbild formten. Es war ein zweiter Typ aufgetaucht und packte dem andern am Kragen, er hatte einen Strohhut. Die alte neben ihr guckte, naja schokiert kann man nciht sagen, aber es kam einem schokierten Gesichtsausdruck ziemlich nahe.

Shit, shit, shit....fluchte sie stumm vor sich rum, sie wusste nicht wieso, aber sie hatte damals schon viel über den Strohhut und Roger gehört. Und nun sah sie hier noch einen Strohhut Typen....momentmal.......in ihrem Kopf fing es wieder an zu rattern als sie weitere Fakten verarbeitete...er ist doch nicht...moment....warum ist sien Arm so lang?
Beide flogen in einem Winkel nach hinten, Suta, den sie nicht kannte bildete den größeren Winkel.

Ihr fiel nur eine möglichkeit ein, wie soetwas möglich war: Teufelsfrucht.

Nun waren die beiden jedenfalls unten, sie hörte darauf auch schon die Pfeifen der Ordnungspolizei und getrappel von einigen Paaren von Füßen.

Sie bewegte sich schnell zu den beiden rüber und zischte sie an: "Seidihrdeswahnsinns? Polizeiinanmarschihrsolltetabhauen." sie reihte die Worte so schnell aneinander das sie ineinander übergingen.

Sie packte Suta am Kragen, dieser lag immernoch auf dem Boden rum, weil Strohütchen ihn nach unten gerissen hatte und....
Klang!
Was zum Henker, tat sie da eigentlich gerade? Sie wollte sich doch nicht einmischen, sie schaute über die Schulter uns sah wie die Menge sie alle drei anstarrte. Die alte fiel in Ohnmacht.

Sie hielt Suta am Kragen und zog ihn auf die Beine mit einem Ruck.

"Wir sollten, denke ich abhauen, habt ihr ein Schiff? Wenn ja, ich würde liebend gerne mitkommen...." am anderen Ende des Platzes tauchte die Polizei auf, doch sie hatte Probleme sich durch die Menge zu kämpfen. Am besten wäre es die Abzuschütteln.
Nach oben Nach unten
Suta
Nobody
Nobody
avatar

Anzahl der Beiträge : 112

Charakter
Crew/Einheit:
Teufelsfrucht:
Doriki:

BeitragThema: Re: Schafott   Di Okt 18, 2011 6:14 pm

Suta wurde von Jay irgendwie vom Schafott runter gezogen und das verwunderte ihn am anfang ein wenig doch dann war es ihm auch egal da er sich schon in der Flugphase dachte Der hat bestimmt ebensfalls von der Teufelsfrucht gegessen.Dann knallte Suta mit einer ganz schönen wucht auf den Boden doch ihm machte das wenig da er sich kurzzeitig in einen Flammenkörper verwandelt hatte.Als er noch so nach dachte sagte Jay zu ihm Weg hier aber schnell Suta,Jay hatte zwar schon vorher irgend etwas gesagt aber Suta hatte nichts davon mit bekommen,plötzlich hob ihn eine Frau an seinem Kragen hoch und stellte ihn wieder auf seine Beine.Sie sprach Wir sollten, denke ich abhauen, habt ihr ein Schiff? Wenn ja, ich würde liebend gerne mitkommen.Suta antwortete noch ein wenig verwirrt Im moment noch nicht,aber ich arbeite daran.Dann bemerkte er das die Marine auf den PLatz kam und Suta wurde,dann blitzschnell aus seiner leicht verwirrten Phase wieder herausgeriss und rannte so fort los um vor den Marinesoldaten abzuhauen da er seine Kräfte noch nicht demonstrieren wollte und nauch das Niemand ihn erkannte.

gt:Gold Roger Bar

_________________
Steckbrief~Techniken
Sprechen~Andere Sprechen~Denken~Techniken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Schafott   Di Okt 18, 2011 8:30 pm

Sie hatten noch kein Schiff.....mann mann mann....das wird ja immer besser und der hier scheint auch eine Teufelsfrucht zu besitzen. Selten das man so vielen an einem Tag begegnet...

Die beiden liefen schon los, sie rannte hinterher, aber ein wenig langsamer, das Kleid bot nicht gerade wenig Windwiderstand. Doch sie war trotzdem nicht wirklich langsam zu nennen und konnte mühelos mit den anderen beiden Schritt halten, auch dafür war das Kleid sehr gut, es verbarg auch ihre Muskeln zum Teil. Sie war ziemlich athletisch und durchtrainiert und war kräftiger als sie aussah.
Außerdem machte die Maiduniform sie süß und niedlicher. Auch hatte sie eine Brille aufgesetzt, wobei diese nur aus Fensterglas bestand.

Sie rannte den beiden also hinterher.

gt: Gold Rogers Bar
Nach oben Nach unten
Masamune Date
Samurai
Samurai
avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Schafott   So Jan 15, 2012 12:01 pm

Cf: Hafen

Masamune schnelnderte gealssen durch die Straßen als wegen ihm bereits ein Auffuhr gestartet wurde. Die Leute an der großen Einkaufsstraße entlang machten immer einen Schritt zur Seite oder einfach nur große Augen als sie Masamune sahen. Doch diesen Anblick ist der Samurai bereits gewöhnt als er weiterhin die Straße entlang bis zum Schafott schlenderte. Die drei Klingen zu seiner rechten und linken Seite wippten im Schritttakt genau so wie der Kächer mit Klingen auf seinem Rücken. Der Schwertkämpfer näherte sich dem Ende der Straße und blieb direkt vor der großen Freifläche, die als Schafottplatz bekannt war stehen, als er zu dem großen Turm an dessen Ende sah und staunte "Wow, das ist also der Ort an dem damals alles begann, not bad", meinte er als er darauf zuging und schließlich vor dem Turm stehend mit der Handfläche die schon leicht rostige Oberfläche der Eisenstange berührte. Er hatte von diesen Ort vor Jahren gehört als er noch ein kleiner Junge war und kam nie dazu hier zu sein, das sollte sich jetzt ändern. Mit einem Mal ließ er Strom seinem Körper entweichen, der auf seiner Haut knisterte und katapultierte sich den Trägern entlang hoch zu der Plattform auf der er nun stand und sich umsah "Amazing...was für eine Aussicht!" Die Fläche war damals sicher von Leuten überfüllt worden, die alle darauf warteten bis er was über sein Schatz erzählte und nun hatte Masamune die selbe Aussicht wie der König der Piraten und musste gleich breit grinsen. Spätestens jetzt sah man ihn und erkannte, dass er in der Stadt war als er einige Marinetrupps von außen rennen sah um Verstärkung zu holen um ihn zu überwachen. Das mit dem Schiff am Hafen hat wohl Eindruck hinterlassen und sie wollte nicht, dass er noch mehr kaputtmacht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mesu
Moderator/Vize Admiral
Moderator/Vize Admiral
avatar

Anzahl der Beiträge : 226

BeitragThema: Re: Schafott   So Jan 15, 2012 3:01 pm

CF: Schiff der 31. Devision

Mesu ging gemütlich durch die Stadt spazieren, da noch nicht alle seiner Matrosen wieder zurück auf dem Schiff war. Doch wirklich genießen konnte er sein Spaziergang nicht, da überall über Masamune geredet wurde. Irgendwie nervte dies Mesu. Solange dieser Pirat keinen Ärger macht, lasst ihn doch in der Stadt sein. Irgendwann gelange der Vizeadmiral schließlich auch am Schaffot vorbei und fragte sich warum die Menschen alle nach oben zeigten. Nachdem Mesu selber hoch schaute, wusste er es.
Da stand wirklich dieser Masamune auf dem Schaffot. Es wäre sehr schön, würde er sich schonmal selbst hinrichten, doch wird er Mesu wohl kaum diesen Gefallen machen. Eigentlich wollte Mesu diese Situation ignorieren doch zu seinem Pech, bemerkten ein paar Einwohner, dass er hier war. Würde er einfachso gehen, würde es wohl ein schlechtes Licht auf ihn werfen. Somit war Mesu gezwungen irgendwie zu handeln.

Mit langsamen Schritten ging er so nah an das Schaffot, bis Masamune in Hörreichweite sein müsste. dann rief er "Hey Masamune. Wenn du nicht vor hast dich schonmal dort für eine Hinrichtung hinzusetzten, solltest du lieber wieder runter kommen. Die Einwohner hier sehen es nicht gerne, wenn man einfachso auf das Schaffot klettert."
Nun wartete Mesu gespannt, wie Masamune wohl reagieren wird.

_________________
Charabewerbung, Techniken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masamune Date
Samurai
Samurai
avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Schafott   Di Jan 24, 2012 12:53 am

Masamune sah sich die Stadt und den riesigen Platz eine Weile so an als er sich streckte und die frische Luft einatmete. Nach einer ganzen Weile spührte er den Blick von tausenden von Leuten auf sich ruhen. Auch das genoss der Samurai, in der Öffentlichkeit zu stehen und bewundert zu werden. Doch nach einer Weile kam einer dieser Zivilisten an das Schaffot heran und sah sprach zu dem Samurai, dass er sich hinrichten soll oder vom Schaffott zu klettern hat. "Kaum bin ich in der Stadt, schon ist die Stimme eines Spielverderbers zu hören, oh boy! Wer bist du um mir zu befehlen White hairde guy? Wer bist du?" Als ob es verwunderlich wäre, doch in diesem Fall war es nicht, dass Masamune für Mesu gleich ein Spitznamen einfallen ließ. Er machte daraufhin anstalten vom Schaffot zu kleettern, als er dann auf sein Hintern plumpste und seine Beine runterhängen ließ. "Oh sorry, mein Fuß muss eingeschlafen sein, jetzt kann ich wohl nicht mehr runterklettern, aber da ich bereits so gemütlich hier oben sitze, habe ich auf einmal gar keine Lust mehr runterzuklettern. Hey du da unten, kom doch herauf, du verpasst eine wunderbare Aussicht und außerdem würde der frische Wind von hier deine kleinkarrierte Spießigkeit dieser Stadt vielleicht ein wenig verwehen!" meinte er gut hörbar für alle umherstehenden als er nun Leute an einigen Stellen lachen hörte. Sie wussten anscheinend, dass Mesu zur Marine gehörte und Masamune es sich herausnahm ihn vor all den Leuten bloßzustellen. Würde es etwa zu einem Kampf kommen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mesu
Moderator/Vize Admiral
Moderator/Vize Admiral
avatar

Anzahl der Beiträge : 226

BeitragThema: Re: Schafott   Sa Jan 28, 2012 6:58 pm

Mesus Hoffnung, dass sich Masamune für seine Hinrichtung schon auf das Schaffot stellte, ist leider nicht eingetroffen. Und wie es aussah, dachte dieser Pirat als sei er witzig. Jedenfalls war der Spitzname, welchem Mesu von ihm bekam, ziemlich langweilig. Mesu hätte gerne ein Spitznamen doch sollte dieser seine Besonderheiten besser zur Geltung bringen.
Dass Masamune nervig sein konnte, bewies dieser Samurai auch jetzt wieder, als er sich einfach auf dem Schaffott hinsetzte und meinte er könnte nicht mehr runter klettern. FÜr Mesu war es klar das dieses Verhalten ihn wohl provozieren sollte. Doch hatte Mesu nicht vorgehabt sich provozieren zu lassen und deshalb beschloss er ein wenig mitzuspielen.

Mesu verwendete Blutsprung um mit einen einzigen Sprung bis auf das Schaffot zu gelangen. Um nicht doch von einem Überraschungsangriff getroffen zu werden, landete Mesu am anderen Ende der Fläche. Angekommen wendete er sich zu Masamune und fing an etwas zu sagen.
"Hmm hier oben gefällt es mir nicht. Aber sag mal, ich hörte du hast neulich gegen einer Kopfgeldjägerin und einem Vizeadmiral gekämpft. Ist etwas daran wahr oder sind es nur Gerüchte. Samurai der Meere bringen doch kein Geld ein, solange sie den Titel tragen. Habt ihr also den Titel verloren, Mister Schlaffebeine?"
Die Frage von Masamune, wer eigentlich Mesu sei, beantwortete Mesu mit Absicht noch nicht. Dank seines Marineumhanges müsste es offensichtlich sein, dass er ein Vizeadmiral ist. Falls Masamune nicht unaufmerksam war, dürfte er auch den Blutstrom gesehen haben, mitwelchem sich Mesu in die Luft drückte. Diese Zwei Dinge müssten ausreichen um zu verraten wer Mesu war.

_________________
Charabewerbung, Techniken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masamune Date
Samurai
Samurai
avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Schafott   Mi Feb 01, 2012 9:27 pm

Masamunes Taktik hat wie schon erwartet gewirkt, da dieser Kerl sich mit einem komischen Sprung mit einem Schweif aus Blut verfolgt wurde eher er in normaler Form auf der Plattform landete. "Hm Blut?" meinte Masamune fragend als er den Mann auf der Plattform übe die Schulter hinweg nach hinten beobachtete und gerade auf die Bluttropfen auf der Holzfläche starrte. Er schien von einer Teufelsfrucht gegessen zu haben "Es war doch gar nicht nötig dich extra dafür aufzuschneiden, nur um zu mir zu komen, sonst verlbutest du noch" meinte der Samurai zu dem Neuankömling. Er erhob sich langsm als er sich zu dem Spießgesellen umdrehte und diesen genau beobachtete. Er fragte Masamune ob es wahr sei, dass er die Kopfgeldjägerin und den Marinekerl erledigt hat.
"Du scheinst mit zu gut informiert zu sein und stellst mir zu viele Fragen ohne auf meine zu antworten, wie wärs mit einem geht dich nichts an?" meinte er grinsend als er sich mit dem Rücken auf das Schafford legte und überkopf zu Mesu sah, während er die Hände hinter den Kopf verschränkt hielt. "Ich schätze aber, dass du einer dieser Gerechtigkeitsvertreter bist, wie dieser Winterford, den ich in Westblue erst abschlachtete und anschließend verbluten ließ. Ich muss dich enttäuschen ich bin immer noch einer der 7 Samurai der Weltmeere und bin nicht so der Fan von absoluten Gerechtigkeit. Ich nutze sie nur für meine Interessen aus im gegensatz zu dir Schachfigur" fuhr er mit einem Wortspiel fort. "Der Letzte dachte auch, mir auch in geringster Weise ebenbürtig zu sein um mich für mein Kopfgeld einzubuchten. Bist du auch so ein Hinterwelter der es glaubt mit einem Samurai die Klingen kreuzen zu müssen und tatsächlich annimt, dass er auch den Hauch einer Chance gegen den besten Schwertkämpfer der Welt hätte?" meinte er sich auf den Bauch drehend. "Verschwinde lieber solange meine Laune gut ist, ich hab dich genug verhöhnen dürfen. Wenn meine Laune sich weiter hebt, wirst du vielleicht den Tag nicht überleben genau wie die Leute, von den du gesprochen hattest". Anschließend richtete er sich langsam auf und streckte sich dann, als sein gesundes Auge sein Gegenüber fixierte. Brachte es Mesu nun zum ausrasten, dass er so dierekt und abfällig wurde?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mesu
Moderator/Vize Admiral
Moderator/Vize Admiral
avatar

Anzahl der Beiträge : 226

BeitragThema: Re: Schafott   Fr Feb 03, 2012 11:37 am

Kaum war Mesu auf dem Schafott fing Masamune wieder an, den Vizeadmiral zu verhöhnen. Zumindest versuchte er das, während Mesu erstmal ruhig zuhörte. Nachdem der möchte gern Samurai endlich eine Pause einlegte fing Mesu leicht an zu lächeln.
"Ich und mich aufschlitzen? Ich bitte dich, soetwas Schmerzvolles brauche ich erst gar nicht machen damit ich Blute. Aber danke für deine Fürsorge dass ich verbluten könnte. Doch kann ich dich beruhigen bisher hat noch kein Feind von mir mich auch nur an die Nähe des Verbluten gebracht.
Es stimmen also die Gerüchte über deinen Kampf mit Winterford. Ich hätte gerne gesehen wie du seine Psychokinetischen Kräften umgangen bist. Doch bin ich kein Verfechter der absoluten Gerechtigkeit. Ich benutze die Marine auch nur um mein Ziel verwirklichen zu können.
" Dass dieses Ziel mit dem Ziel der Marine übereinstimmt braucht Masamune ja nicht zuwissen. Ansonsten wird er wohl wieder irgendein lächerlichen Versuch starten ihn damit zu verhöhnen.
"Ich glaube aber nicht dass du der beste Schwertkämpfer der Welt bist. Ich durfte schon gegen die Samurais von Wa-no-kuni antreten und da hat jeder behauptet er sei der beste Schertkämpfer der Welt. Ich glaube einer der Samurai meinte dass du sogar noch Schwächer seist als die 5 Jährigen Kinder von denen. Ich persönlich denke zwar dass sie nur Übertreiben, doch wie wäre es mit einer kleinen Demonstration deines Talenten damit ich vergleichen kann ob deine Meinung über dich zutrifft?"
Natürlich war die Geschichte mit den Samurai aus Wa-no-kuni reine Erfindung. Mesu war noch nie auf dieser Insel, noch hat er jemals einen Samurai der von dort kommt getroffen. Doch wollte er Masamune dazubringen entweder einen Testkampf mit Mesu einzugehen oder ihn direkt als erstes Anzugreifen. Zweiteres würde natürlich schöner sein, da er somit legal Masamune töten könnte da es dann nur reine Notwehr gewesen wäre und vielleicht sogar als einen Bruch des Samuraivertrages sein könnte wodurch Masamune den Rang verloren hätte. Da Mesu nicht den genauen Inhalt des Vertrages kennt weiß er auch nicht ob der Angriff auf ein Vizeadmiral der Marine zu ein Vertragsbruch führen könnte.
Bei einen Testkampf hingegen hätte Mesu ebenfalls die Möglichkeit Masamune zu töten und könnte es mit einem Auserkontrolleraten des Testkampfes erklären. Hierbei würde er zwar wohl etwas Ärger mal wieder von der Oberen Etage erhalten doch mit wirklichen Strafen rechnet er nicht.
Egal wie Masamune reagieren würde, legte er schonmal die Hand an seiner Tsuka um somit sofort das Katana aus der Scheide ziehen zu können.

_________________
Charabewerbung, Techniken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masamune Date
Samurai
Samurai
avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Schafott   Mo Feb 06, 2012 12:18 am

Masamune seufzte und stand auf als er sich streckte und sien Hals knacksen ließ. "Wa-na-Kuni ist eine Insel in der Neuen Welt hab ich recht? Ich war dort noch nie, doch in allen Blues und auf der Grandline bin ich der beste Schwertkämpfer, so viel steht fest. Aber jetzt wo du es sagst, werde ich dort vorbeischauen" meinte er schmunzelnd als er sein Schwert ansah. "Dein Schwert trägst du so hoffe ich nicht zur Zierde oder? Ich hoffe doch sehr du kannst nicht nur bluten, sondern auch damit umgehen. Winterford hätte es zur dieser Zeit bereits gezogen, ein ungeduldiger Bursche und ein sehr hinterhältiger Kerl. Ich weis nicht wie ich dich einschätzen darf unbekannter Bluter. Erfahre ich deinen Namen bevor es richtig losgehen wird? Glaubst du ich spühre es nicht wie versessen du daruf bist gegen mich zu kämpfen?" Er sprach es aus, was Mesu beabsichtigte. Niemand näherte sich dem Samurai auf diese Distanz ohne so selbstsicher zu sein seinen Klingen etwas entgegensetzen zu können, das war Masamune klar. "Die Frage wäre nur ob ihr so mutig oder so töricht seid um mit mir die Klingen kreuzten zu wollen. Aber damit, dass ihr von der Marine seid hatte ich wie es aussieht recht. Die Soldaten greifen nicht an und lassen sich gar nicht erst in der Nähe des Hauptplatzes von Loguetown blicken, da ihnen wohl jemand befohlen hatte sich auf keinen Fall einmischen zu dürfen" fuhr Masamune fort als er sein Gegenüber schmunzelnd ansah und Mesu verstehen würde, dass er damit gemeint war. Seinem Auge entkam wohl nichts. "Darf ich außerdem noch den Grund erfahren, was ihr euch dadurch erhofft, nach euerem Sieg über mich zu ernten? Ruhm? Meinen Kopf oder das Kopfgeld was auf mich ausgesetzt wurde? Da ihr kein Verfechter der absoluten Gereichtigkeit seid, muss es der Ruhm sein". Masamune stand nun am anderen Ende des Schaffots wobei er seine Klingen zog und davon jeweils drei in der Rechten und drei in der Linken seitlich gesenkt hielt. Er erwies ihm die Güte von Anfang an Enrst gegen Mesu zu machen. "Ich bin bereit, fangt an wenn ihr es seid. Wisst ihr was ich mir von dem Sieg gegen euch erhoffe? Lots of fun und einen weiteren Schwertkämpfer auf meinen Weg besiegt zu haben der es glaubt besser zu sein als ich". Es war an Mesu ob er bereit war und wann er loslegen wollte um Masamune anzugreifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mesu
Moderator/Vize Admiral
Moderator/Vize Admiral
avatar

Anzahl der Beiträge : 226

BeitragThema: Re: Schafott   Di Feb 07, 2012 1:08 pm

Wie Mesu es sich erhofft hatte, willigte Masamune den Kampf ein. Während er sich auf der anderen Seite der Fläche stellte und seine Schwerter zog wollte er noch wissen ob Mesu das Schwert nicht nur als Dekoration trägt und wie denn nun der Name des Vizeadmirals lautete. Weiterhin stellte er die Vermutung auf, dass Mesu die Marinesoldaten befahl nicht zu erscheinen und was wohl der Grund für ihm sein könnte, ein Kampf mit Date einzugehen.
"Also eigentlich wollte ich meinen Namen noch etwas Geheimhalten und schauen ob du schon durch das, was ich dir bisher zeigte, mich erkennen würdest. Aber gut es gehört sich zu einem guten Kampf dass der Gegner weiß gegen wen man antritt.
Mein Name lautet Mesu Alam, Vizeadmiral der Marine und nein ich habe nichts damit zu tun, dass bisher kein Soldat hier aufgetaucht ist. Es Ärgert mich sogar auch, da ich extra vorhin eine meiner neuen Matrosinenurief, sie möge mich doch begleiten.
Mein Schwert hängt nicht nur zur Dekoration an mir, auch wenn ich es ungern ziehe. Es ist nämlich das Familienerbstück meiner Familie und auch das letzte Erinnerungsstück an diese. Doch wie heißt es so schön, eine Klinge die nie einen Kampf erlebt hat ist keine wahre Klinge. Daher kämpfe ich ab und an mal mit dieser Klinge.
"
Während er über sein Schwert redete zog er es auch aus der Scheide. Die dunkelblau schimmernde Klinge zeigte im Sonnenlicht heute das volle potenzial seiner Schönheit. Bestimmt werden ein paar Anwesenden erstaunt sein, da man ja nicht alle Tage ein Schwert mit einer blauen Klinge sieht.
Als Mesu schließlich die Chudan-kamae einnahm, das Schwert in der Mitte seines Körpers mit der Spitze auf Masamunes Hals gerichtet und die linke Verse leicht angehoben, beantwortete er die letzte Frage von Masamune.
"Was meinen Grund angeht mit dir zu kämpfen. Dein Kopfgeld ist es nicht, da du ja ein Samurai der Meere bist und somit dein Kopfgeld eingefroren wurde. Dein Kopf direkt wäre auch etwas nachteilig, da ich somit eine Lücke im Gleichgewicht der Mächte verursachen würde. Daher denke ich mal währe Ruhm wirklich der Grund, der am nächsten meinen Grund nahe kommt. Als Vizeadmiral dürstet es mich allerdings nicht nach noch mehr Ruhm. Ich will einfach nur sehen, ob ich dich besiegen kann oder nicht. Und eines kann ich bisher schonmal sagen. Du bist der erste den ich begegnet bin, welcher mit Drei Schwerter pro Hand kämpfen will.
Tatsächlich empfindet Mesu diese Art als unmöglich. Ein normales Schwert ist doch eigentlich zu Schwer und zu breit als dass man es nur mit Zwei Finger halten kann. Daher sind wohl diese Schwerter speziell für seine Methode gebaut wurden und selbst dann muss Masamune wohl hart trainiert haben, um sie so halten zu können. Ob er zudem auch bemerkt dass seine Haltung ihm ein Psychologischen Vorteil bringen kann?
Auf den ersten Blick erscheint es so, als wenn seine Gegner gegen Sechs Schwerter zeitgleich antreten müssen und er somit um das 6-fache Gefährlicher ist. Doch erkennt Mesu sofort dass es gar nicht der Fall ist. Mesu muss faktisch immer noch nur gegen Zwei Arme antreten. Also wirken die Drei Schwerter pro Arm nur ihr Potenzial dann aus, wenn sie ihn treffen. Bis dahin braucht er nur sich jeweils ein Schwert aussuchen, gegen dass er kämpfen möchte. Wen er dieses eine Schwert abblocken kann, blockt er somit den Arm und dadurch die anderen Zwei Schwerter. Natürlich bestehe auch die Gefahr, dass Mesu auf diese Weise nur das eine Schwert aus der Hand drückt und die anderen Zwei Schwerter ihn treffen würden. Doch für diesen Fall hat er auch schon einen Schutz, welchen er dann anwenden würde.
"Von mir aus können wir auch jetzt Anfangen. Nur noch ein Vorschlag. Dieser Kampf soll ja nur ein kleiner Übungskampf sein. Und eigentlich möchte ich dich auch nur vom Schafott runter haben. Wie wäre es mit der Zusatzregel, der erste der hier runterfällt und auf dem Boden unten liegt oder steht, der hat verloren?"
Da Mesu nicht weiß, wie Masamune in seiner Momentanen Haltung auf einen Angriff reagieren würde und um zu sehen wie sich seine 6 Schwerterhaltung in der Praxis macht, beschließt der Vizeadmiral, Masamune den ersten Angriff machen zu lassen und erstmal selber ein wenig defensiv zu sein.

PS: Wenn ich mich nicht irre hast du doch ein oder Zwei Schwerter die mit Seestein Beschichtet sind oder? Kannst du in deinem Post bitte mit angeben, in welcher Hand und dann welches Schwert diese Seesteinbeschichtete Schwerter sind. (Aus der Sicht von Masamune)
Einfach damit ich weiß, sollte dieses Schwert mich treffen, dass ich da nicht die Logiaunverwundbarkeit nutzen kann.

_________________
Charabewerbung, Techniken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masamune Date
Samurai
Samurai
avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Schafott   Di Feb 07, 2012 3:03 pm

Masamune sah seinen Gegnüber an und schmunzelte breiter als dieser nun seine Klinge langsam aus der Scheide zog und sie doppelt so lang wie seine eigentlichen Schwerter waren. "Ein Nodachi als Familienerbstück? Wohl wahr dass eine Klinge mit der nicht gekämpft wird nur ein hübsches Stück Eisen ist. Doch eines hast du vergessen Vizeadmiral was du als Schwertkämpfer eigentlich wissen müsstest. Wer seine Klinge zieht hat sich bereits auf sein Tod vorbereitet, es gibt nur Sieg oder Niederlage. Das Schaffot wird nur die erste Hürde sein ich will keine halbherzigen Einsätze von dir sehen sondern deine ganze Kraft erfahren, ansonsten beleidigst du mich damit was mich wiederum nur noch wütender macht. Zwing mich also nicht dein ganzes Potenzial aus dir herauszukitzeln White-haired Swordman!" meinte Masamune seine mit den anderen sechs Schwertern identische Seesteinklinge in seiner rechten Hand führend. Masamune wartete nicht lange als er mit der rechten Hand vorschnellte, wobei er mit der mittleren der drei Klingen auf die Magengend von Mesu zielte. Der Krallenstich würde seinen Gegner aufspießen wenn er nichts dagegen tat. Dabei hielt er seine Hand parallel zu seiner Brusthöhe den Ellenbogen angezogen, wobei er die zweite Krallenhand nach hinten ausgeholt hielt. Er war gespannt wie Mesu auf diesen Angriff reagieren würde. Viele Gegner scheiterten bereits bei der Begegnung mit dieser einfachen Technik. Was Mesu für physikalisch unmöglich hielt war ein jahrelanger Prozess der die richtige Haltung und Führung der Klingen beinhaltete. Dadurch bekam der Schwertkämpfer der diesen Stiel bevorzugte eiserne Handgelenke und Finger, die gleichzeitig auch flink genug waren "Wer aufgibt oder kampfunfähig ist hat verloren!" entgegnete er Mesu auf seine letzte Frage ob Masamune aufhören würde gegen ihn zu Kämpfen wenn Mesu zuerst auf dem Boden landen würde. "Es wäre sonst ein Jammer nicht dein gesammtes Können gesehen zu haben, wenn du voezeitig auf dem Boden landen würdest"


Ps: Normalerweise muss es nicht sagen, das wirst du noch früh genug spühren, aber wisse so viel, dass sie sich in der rechten Hand befindet, das sollte reichen ^^.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mesu
Moderator/Vize Admiral
Moderator/Vize Admiral
avatar

Anzahl der Beiträge : 226

BeitragThema: Re: Schafott   Sa Feb 11, 2012 12:18 am

Out: Mesu besitzt kein Nodachi sondern nur ein normales Katana.

In:

Mesu wusste nicht sorecht was er über das Ablehnen seines Vorschlages denken sollte. Zum einen kann der Kampf somit wirklich ihr Können zeigen, doch könnte es auch dadurch vielleicht außer Kontrolle raten. Die Zusatztregel hätte ja als Simulation angesehen werden können, als würden beide auf einen schmalen Bereich kämpfen wo der Untergrund irgendetwas sein könnte, was ihr Tod bedeutet. Eventuel eine Stachelfalle oder Lava.
Na ja, viel Zeit bekam Mesu nicht darüber nachzudenken da Masamune schon mit dem Angriff begann. Ein einfacher Stich in die Gegend von Mesus Magen. Eigentlich schon Riskant soetwas zutun obwohl Mesu noch immer in seiner Ausgangstellung steht und somit seine Mitte schützt. Hätte Masamune nur eine Klinge, wäre der Angriff einfach abzuwehren, indem Mesu die Klinge etwas zur Seite drückt. Doch bei diesen Kerl ist es etwas anderes. Würde Mesu die mittlere Klinge einfach beiseite drücken, würde eine der äußeren Klingen, jenachdem wie er die Klinge beiseite drücken würde, genau so positioniert werden, dass diese in den Magen landet.
Der Vizeadmiral hatte aber trozdem eine Antwort darauf. Während Masamune mit seiner Klinge vorstoß, senkte Mesu seine Klinge soweit, dass sie sich geradeso unter den anderen Klingen befindet und führt seine nach links. Zeitgleich macht er selber einen großen links Schritt mit einer halben Drehung nach rechts. (Also dass seine rechte Körperhälfte nach hinten zeigt)
Um zu verhindern, dass Masamune sein Stoß einfach anpasst, hebt und drückt er sein eigenes Katana gegen Masamunes äußertes Katana. Erst als der Stoß von Masamune soweit an Mesu vorbei ging, dass die rechte Hand keine Gefahrmehr darstellte, stießt Mesu selber mit seinem Katana auf Masamunes rechtem Auge oder besser gesagt Augenklappe.
Mal sehen ob Masamune den Angriff troz seines fehlenden Auges kommen sieht und wias er machen wird.

_________________
Charabewerbung, Techniken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masamune Date
Samurai
Samurai
avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Schafott   Di Feb 21, 2012 7:31 pm

(ich hoffe, dass ich dein Angriff halbwegs im Kopf richtig sehen konnte)

Masamune grinste breit als sein Gegenüber versuchte seine Klinge so einfach abzuwenden indem er sich drehte und mit einem Schritt zur Seite auswich. Masamune ließ ihn gewähren und auch die Tatsache, dass er von unten mit seiner Klinge die drei Klingen von Masamune kreuzte und dagegendrückte fand der Samurai interesannt. Doch er würde sicherlich nicht dabei zusehen wie einfach seine dreifacher Schwertstich abgewendet wird. Er ließ die Hand lockerer genau im gleichen Augenblick als Mesu seine drei Klingen kontrollieren wollte indem er von unten dagegen drückte. Die Wirkung war, dass Mesu kein Wiederstand in dieser Hand spühren würde und seine von unten nach oben drückende Klinge für ein Bruchteil der Sekunde durch das heben des Schwertes die Deckung ein Spalt offen lassen musste. Dieser Augenblick und auch dieser Spalt war Masamune ausreichend genug um im vorbeischreiten seine zweite Schwerthand durch diesen Spalt nachzuziehen um dann letztendlich ein Schritt hinter Mesu zu stehen. Der Vorteil von drei Klingen in einer Hand war die breitgefächerte Angriffsfläche, von der mindestens eine der 3 Klingen ihr Ziel erreichend durfte. Wohl war die linke Schwerthand mit der er den Schnitt ausführte beinhaltete keine Seesteinklinge, doch war Mesu überhaupt darauf gefasst, dass so ein Angriff kommen würde? Und selbst wenn er darauf gefasst wäre, hatte der Samurai genug Genugtuung daran den ersten sicheren Treffer ausgeführt zu haben, selbstverständlich wenn er Mesu auch treffen würde. "Das ist der Grund weswegen ich möglichst viele Klingen zu führen versuche und eine für mich viel zu wenig wäre, je mehr Klingen desto sicherer der Sieg white-haired boy" meinte er belehrend, während er sein Kopf über die Schulter zur Seite drehte um Mesu im Auge zu behalten, da dieser letztendlich schräg hinter ihm stehen würde.

(und noch was, Masamune schreitet selbstverständlich an der Seite vorbei, ob du das nun als rechts oder links siehst weis ich nicht, die näher bei ihm liegt da dein Opening nicht so lange dauern kann um den längeren Weg zu nehmen ^^)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mesu
Moderator/Vize Admiral
Moderator/Vize Admiral
avatar

Anzahl der Beiträge : 226

BeitragThema: Re: Schafott   Mo Feb 27, 2012 7:13 pm

Mesu war erstaunt gewesen, als Masamune es schaffte seinen Stich ins Leere noch in eine weitere Fortbewegung abzuwandeln. Dadurch gelang es ihm, hinter dem Vizeadmiral zu gelangen während dieser in die Luft stach. Der Vizeadmiral versuchte zwar noch weiter nach vorne zu gelange, doch war er zu langsam. Die 3 Klingen an Masamunes Linker Hand trafen den Vizeadmiral am Rücken. Mit voller Konzentration versuchte Mesu seine Logiaauflösung nur auf den Bereich der 3 Klingen einzuschränken. Weiterhin ließ er aus den "Wunden" verstärkt Blutausströme, für den Fall dass die Auflösung doch etwas zubreit geflächert war. Durch den jetzigen starken Blutfluss könnte der Gegner glauben, dass er die Logiaauflösung sich nur eingebildet hätte.
Weiterhin spielte der Vizeadmiral so als wenn der Treffer wirklich gewirkt hätte. Mit einem lauten Schrei lies sich Mesu in die Knie fallen und tat dann so als wenn es ihm anstrengen würdeauf die Knie zu bleiben und noch anstrengender wieder aufstehen zu können. Nachdem Mesu sich wieder "hochgequält" hat, antwortete er auf Masamune Aussage. "Ein guter Schwertkämpfer braucht trozdem nicht soviele Schwerter für einen sicheren Treffer. Aber ich bin trozdem beeindruckt, nur noch paar Milimeter und du hättest wohl meine Wirbelsäule durchtrennt. Das bedeutet ich muss einen Gang aufdrehen."
Mit diesen Worten floss das Blut as Mesus Rücken nicht mehr nach Unten. Nein, es floss jetzt seitwärts und sogar zum Kopf hin und wurde immer schneller. Innerhalb von nur einen kurzen Augenblick hat das Blut Mesus ganzen Körper umschlossen, mit Ausnahme vom Gesicht und den Händen, und floss mit enormer Geschwindigkeit.
"Ich habe mal von einer Teufelsfrucht gegessen. Sie erlaubt mir mein Blut nach meinen Willen zu kontrollieren. Und je mehr du mich verletzt, umso mehr Öffnungspforten habe ich. Aber ich bin mal gespannt ob du nun noch durch meine Blutrüstung gelangst. Sie ist zwar noch immer Flüssig, bietet aber dennoch ein ungefähren selben Widerstand wie eine gute Rüstung."
Ohne weiter den Verletzten zu spielen, griff Mesu wieder Masamune an. Sein Angriff geht auf die linke Seite von Masamunes Kopf. Würde Masamune den Schlag abwehren, so will Mesu sofort einen Schlag auf die Rechte Seite nachlegen. Wird dieser Schlag abgewehrt, folgt wieder ein Schlag auf die Linke Seite.
Kirikaeshi, wie diese Schlagfolge auch genannt wird, ist zwar eigentlich eine Aufwärmübung im Kendo, doch kann sie auch direkt in einem Kampf angewendet werden. Besonders bei so einer kleinen Kampffläche könnte der Angegriffene leicht von der Plattform gedrängt werden.

_________________
Charabewerbung, Techniken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masamune Date
Samurai
Samurai
avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Schafott   Mi Feb 29, 2012 3:46 am

Masamune drehte sich nun gänzlich zu seinem Gegner um als er von seinem Schwerthieb niedergestreckt in die Knie ging. Seine Seite blutete wirklich stark, was den Samurai vermuten ließ wie schlecht Mesu nun ging. Doch im gleichen Augenblick richtete auch dieser sich auf um den Eineugingen Drachen zu belehren, obwohl er gerade ein kräftigen Treffer einstecken musste. Natürlich musste er ihn einstecken, letztendlich hatte Masamune viel mehr Klingen parat als sein Gegenüber. Doch das wollte Mesu anscheinend immer noch nicht verstehen, als er so verletzt wie er war weiterhin davon überzeugt war, dass eine Klinge genügen würde. Masamune wollte gerade was dazu sagen, als Mesu sogleich sein Blut nach oben fließen ließ und von seiner Teufelsfrucht erzählte. Es stellte sich heraus, dass die frischen Schnittwunden nur noch mehr Blut aus seinem Körper fließen ließen, die der Marinesoldat sogleich zu einer Blutrüstung umwandelte. Masamune konnte nicht mehr, anders und fing einfach lauthals an zu lachen. "Oh boy!! Du bist ein verdammt guter Schauspieler und Entertainer! Ich wusste, dass mit dir etwas nicht stimmt als du schon diesen Blutantrieb hier hoch benutzt hast und nun bestätigt sich mein Verdacht. Doch eins finde ich mehr als lustig. Du belehrst mich gerade, dass eine Klinge ausreichend wäre und mehr davon überflüssig sind direkt nachdem du von mir den im Norfalfall tödlichen Schwerthieb meiner Nebenklinge kassiert hast! Dazu erzählst du einerseits etwas vom Schwertkampf und setzt im gleichen Atemzug deine Blutrüstung an die auf deine Teufelskräfte zurückzuführen ist! Are you mocking me man? Du bist ein Wiederspruch in dir selbst you see?" meinte er breit grinsend.Masamune lachte aber auch aus dem Grund, da es ihm einleuchtete weswegen Mesu den Schwerthieb überlebte und was er in Zukunft tun sollte um diese Möglichkeit zu reduzieren. "Doch zurück zu deiner Frage ob ich mit meinen Schwertern durch deine Rüstung komme, also bischer konnte ich alles schneiden und lege es auch diesmal ganz einfach darauf an, deshalbt put ya guns on!"
Masamune hatte keine Zeit um sich ernsthaft darüber Gedanken zu machen wie und ob er gegen die Logiafrucht des Marinekämpfers ankommen würde. Stadessen wurre er auch schon wieder angegriffen und das nicht gerade langsam. Doch auch darauf hatte der Samurai eine Antwort. Er ließ seine linke Hand mit den drei Katanas vorschnellen, wobei die mittlere Klinge davon gegen den Schwethieb Mesus krachte. Doch so einfach wie Mesu es sich vorstellte war es nicht. Der Samurai wendete sein Handgelenk am Griff wodurch das Katana seines Gegners mit zwischen seinen Schwertern verkantete. Dabei behielt er den Druck bei um die Klinge keinesfalls gehen zu lassen und ging in die Knie. Ein inneres Feuer der Schlacht loderte in seinem verbliebenen Auge auf als ihre Gesichter ganz nahe waren. "Glaubst du immer noch, dass eine Klinge ausreichend ist white-haired boy?" dann löste er seine Hocke mit einem gewaltingen Sprung nach vorne wobei er die zweite freie Klingenhand genau so wie erste in den Angriff reindrehte. Durch den dreh enstand ein Bohreffekt. So soll sich das mittlere Katana den Weg durch die Rüstung bannen, während die äußeren zwei Katana durch den dreh am Handgelenk zu rotieten anfgingen und in dieser einen Rotation zwei Schnitte machen würden. Der erste Schnitt auf Halshöhe von Mesu, da sein Hals und die zweite auf seiner Unterbauchhöhe die ihm untenrum eine tiefe Schnittwunde verpassen würde. Eine davon war aus Seestein, zudem kam, dass der Sprung von Masamune den Vizeadmiral durch die Wucht des Sprunges möglicherweise von der Plattform schieben würde und sich den Sieg für die vorher getroffene Vereinbarung holte. Was würde Mesu jetzt tun, darauf war Masamune richtig gespannt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mesu
Moderator/Vize Admiral
Moderator/Vize Admiral
avatar

Anzahl der Beiträge : 226

BeitragThema: Re: Schafott   So März 04, 2012 8:21 pm

Bevor Mesu Masamune angriff, offenbarte dieser wieder, dass die beiden andere Ansichten bezüglich den Schwertkampf haben. Mesu ist der Ansicht, dass es keinen Sinn macht, soviele Schwerter zu verwenden, während Masamune der Ansicht ist, je mehr Klingen desto besser. Doch wenn dies wirklich seine Meinung ist hat Masamune noch nicht sein Maximum erreicht. Es gibt Schmieden, die in der Lage sind, 2 Klingen nebeneinander an einem Griff zu verbinden und trozdem noch einen Abstand zwischen den 2 Klingen zu lassen. Zwar hat Mesu noch nie so ein Schwert persönlich gesehen, doch könnte es sein, dass Masamune diese Art Schwert nicht wählte, da die Griffe dann doch zu Breit wären.
Für Masamune ist es dagegen ein No Go, dass Mesu als Schwertkämpfer seine Teufelskraft nutzt und sich sogar eine Rüstung baut. Zumindest gegen die Rüstung wüsste Mesu keinen Grund, was da gegen einen Schwertkämpfer spricht. Es ist schließlich auch als Schwertkämpfer erlaubt, sich so zu rüsten, wie man es sich wünscht. Allgemein empfindet Mesu es nicht als widersprüchlich, sich selbst Schwertkämpfer zu nennen aber auch noch andere Mittel als das Schwert zu nutzen. Das Schwert muss einfach nur die Hauptwaffe sein.
Als Mesu angriff, konnte Masamune es durch seine 3 Klingen blocken und sogleich die Klinge blockieren, indem er Mesus Klinge zwischen 2 von seinen fallen lies und dann seine Hand drehte wodurch 2 entgegengesetzte Kräfte auf die Klinge wirkte. Als Masamune in die Hocke ging versuchte Mesu zwar noch stehen zu bleiben, doch aus Sorge um den Druck der so auf seine Klinge wirkte ging er doch auch noch in die Hocke. Doch ging Mesu seitlich in die Hocke, also dass das rechte Bein am nächsten zum Gegner ist geflogt von Mesus Körper und als Abschluss sein linkes Bein. Die Frage von Masamune nutze Mesu um die Menge des Blutes, welche in seiner Rüstung fließt zu erhöhen und auch die Geschwindigkeit noch weiter zu steigern. Auch nutzte Mesu seine übrige Konzentration um Masamune vollständig im Blickfeld zu haben um möglichst jeden zucken zu bemerken.
Als dieser aus der Hocke nach vorne sprang, um Mesu zu erstechen, sah er seine Chance. Mesu hockte sich seitlich zu Masamune, damit er genau in dem moment, in welchem Masamune begann nach vorne zu springen, sich nach hinten fallen zu lassen. Zeitgleich ist durch den Sprung der Druck auf Mesus Klinge gelöst wurden, wodurch er seine Klinge endlich befreien konnte.
Masamunes Klingen waren direkt über Mesu, als dieser seine linke Hand von dem Katana löste, eine Rolle nach Rechts begann und dabei aus der Linken Hand seinen "Reißenden Blutstrom" hervorschoss. Die Stärke reichte aus, um selbst Apfelbäume umknicken zu lassen.
Ungeachtet ob er Masamune traf oder nicht, drehte sich Mesu weiter bis er auf seinen Bauch lag und schoss nun von seinen Bauch aus einen "Reißenden Blutstrom" auf die Plattform wodurch Mesu etwa 2 Meter nach oben drücken würde. Auf Masamunes Klingen war Mesu nicht besorgt. Durch den Sprung von ihm und die erste Attacke von Mesu, ging Mesu davon aus, dass der Weg über ihn so frei ist, dass er nicht durch die Klingen von seinem Gegner gestoßen wird.
Um seine Landung aus der Luft auf den Boden zu sichern, hat Mesu vor, noch 3 Blutstränge aus den linken Arm zu erschaffen, welche auf Masamune einpeitschen sollen, damit dieser nicht zu ein Gegenangriff ausholen kann.

_________________
Charabewerbung, Techniken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masamune Date
Samurai
Samurai
avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Schafott   Mi März 07, 2012 9:56 pm

Masamune war zwar auf einem Auge blind, aber kein Dummkopf, als er merkte, dass der Gegner mit einem geschickten Manöver den dreifachen Stich seiner Klinge ausgewichen ist und mit allen Mitteln versuchte seine Klinge zu befreien. Der Nachteil bei der Technik war als Mesu seitlich in die Hocke ging und sein Gewicht verlagerte, dass Masamune sich immer noch in der Bewegung nach vorne befand und durch seinen Beinwechsel einen Augenblick lang Masamune den Rücken zukehrte, obwohl es der Samurai beeindruckend fand wie Mesu seinen Dreischwerterstich entkommen konnte. Doch dem Samurai selbst kontrolliert den Rücken zuzukehren war keinesfalls ratsam was Mesu nun merken durfte. Als Mesu dem Dreinklingenstich entziehen konnte um auf der entfernten verkanteten Seite beider Klingen gekonnt auszuweichen zog Masamune seinerseits am Griff der linken Hand ohne die verkanteten Klingen zu lösen. Er zog sich daran im Laufen an Mesu heran, was den Richtungswechsel spontan änderte genau in dem Augenblick als der Rücken des Vizeadmirals Masamune zugekehrtwar. Dabei zog er sein linkes Knie hoch, was er unter dem Schwertarm seines Gegners vorschnellen ließ um es aus dieser Nähe in den Nieren des Admirals zu versenken. Doch selbst wenn er eine Rüstung trug hatte dieser Kniestoß mit Anlauf genügend Wucht um Mesu die Luft zu rauben und beide von der Shafottplatform nach unten zu befördern.
"Kehre einem Pirat niemals dein Rücken zu white-hairded boy, da diese Beleidigung sofort bestraft wird"
Doch das war noch nicht alles da Mesu damit rechnete sich hinfallen lassen zu können und sein Körper durch den Tritt nur noch mehr erschlappte. Eine gute Möglichkeit um nach dem Kniestoß die freie Klingenhand zu benutzen, wobei sich beide vermutlich schon in der Luft befinden würden. Doch da wurde der Samurai überrascht, als Mesu mit einem starken Blutstrahl aus dieser Position nach ihm schoss um ihn fliegen zu lassen. Es fühlte sich wie ein Pferdetritt an und besudelte die blaue Kleidung des Samurai, während er nach oben geschleudert wurde, wobei sich die Verkantung der Waffen löste. Durch den Schuss wurde der Samurai außerdem in die Luft geschleudert und konnte sich beim Vorbeifliegen am Schaffort mit einer Klingenhand an dessen Plattformkaten "festkrallen" um wieder auf der Plattform zu landen, während Mesu wohl zuerst den Boden neben dem Schafott erreichen würde. Er rang nach Luft und hustete stark, doch das breite Grinsen auf seinem Gesicht blieb "Sieht fast so aus, als ob du durchc diesen Trick zuerst den Boden erreichst und verlierst white-haired boy, so waren doch deine eigenen aufgestellten Regeln...you see?" was ganz logisch wäre da Mesu durch den ausgeführten Blutstrahl in der Luft nicht nur Masamune von sich selbst nach oben schleudern würde sondern auch sich selbst von Masamune nach unten in Richtung des Bodens mit der gleichen Kraft katapultieren würde um den Fall zu beschleunigen.
Wie es aussah würde Mesu als erster den Boden erreichen und somit verlieren oder etwa nicht? Masamune könnte ja nicht wissen ob Mesu sich mit einem zweiten Blutstrahl wieder hochschießen würde oder nicht. Doch zunächst hatte der Samurai eine kleine Verschnaufpause um sich von dem Blutstrahl erholen zu können und seine Atmung langsam zu stabilisieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mesu
Moderator/Vize Admiral
Moderator/Vize Admiral
avatar

Anzahl der Beiträge : 226

BeitragThema: Re: Schafott   Mi März 14, 2012 9:20 pm

Mesus Vorhaben klappte leider nicht so wie erwünscht. Statt sich von der Rückenlage aus auf die Bauchlage zu drehen und dabei Masamune schon mit einen Blutstrom wegzudrücken, preschte Masamune bei seinen Stich weiter nach vorne und trat sein Knie in die Niere vom Vizeadmiral. Durch diesen Tritt flog sowohl Mesu wie aus Masamune vom Schaffott und obwohl der Tritt Mesu eigentlich die Luft hätte rauben müssen, wirkte er sich ziemlich schwach aus. Der Grund war, dass Mesu um die Wirkung zu minimieren, innerhalb seiner Rüstung seinen Bauch direkt nach den Treffer in Zähflüssigen Blut auflöste und somit die Kraft ohne größeren Schaden abklingen konnte. Um ein versehentliches durchlaufen von Masamune durch die Rüstung und ihn selbst zu vermeiden, lies er die Seite auf welche Masamune traf, noch immer Fleisch sein und verwandelt erst nach hinten entlang den Rest zu Blut.
Nachdem nun beide vom Schaffot vielen, beschloss Mesu doch noch einen Blutstrom zu schießen, welchem ihm offentsichtlich Weh tat. Dass er Masamune in so einen Winkel traf, dass er wieder nach oben gedrückt wurde, war ein Versehen, welchen Mesu eigentlich nicht vor hatte. Es kam zustande, da er sich eher darauf konzentrieren musste, einen Blutstrang innerhalb des Blutstromes zu erschaffen. In dem Moment in welchem der Strom auf Masamune traf, lies Mesu den Blutstrang knapp Oberhalb von der Hüfte von Masamune wickeln und befestigen.
Da sich Masamune am Schaffott festkrallen konnte und auf der Plattform landete, war es für Mesu unmöglich den Boden zu berühren. Doch der gemeinere Trick kam erst jetzt. Als Masamune auf der Plattform landete, zog der Vizeadmiral seinen linken Arm (an welchem der Blutstrang befestig war) nach unten, in Richtung des Bodens. Der plötzliche Ruck an dem Strang sollte, wenn es nach Mesus Plan geht, ausreichen um Masamune soweit nach vorne zu ziehen, dass er seine Standfestigkeit die gerade erst aufgebaut wurde, wieder verlor und ihn wieder von dem Schaffot ziehen sollte.
Mesu selber stieß sich durch seinen Blutstrom auf den Linken Arm von Boden ab um wieder nach oben zu gelangen und um zu verhindern, dass Masamune den Strang noch zu seinem Vorteil nutzen kann, kappte Mesu die Verbindung von seinen linken Arm. Wenn nun Masamune wieder durch den Strang vom Schafott fällt, würde Mesu versuchen den Kampf zu beenden.
Durch den Strang sind die beiden Fluglinien von beiden ziemlich Nahe. Kurz bevor beide in Reichweite der Schwerter wären, würde Mesu seine Blutrüstung auflösen und als eine Dichte Blutwolke nach oben gegen Masamune stoßen. Von beiden würde die Sicht auf den jeweils anderem genommen werden und somit könnte beide nicht wissen, ob und wenn ja wann der andere zuschlagen würde und wie sie zuschlagen. Eine perfekte Situation um zu zeigen wer der bessere Schwertkämpfer war. Mesu selber hat vor, durch einen Stich in die Bauchgegend von Masamune zu gewinnen. Wo sie sich befindet, würde Mesu durch den letzten Blickkontakt auf Masamune abschätzen. Nur ist die Frage ob alles so abläuft und wer letztlich treffen wird.

_________________
Charabewerbung, Techniken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masamune Date
Samurai
Samurai
avatar

Anzahl der Beiträge : 110

BeitragThema: Re: Schafott   Fr März 23, 2012 1:54 am

Der Samurai grinste bereits siegessicher von seinem Podest als er ein heftigen Zug spührte der ihn nach vorne von den Füßen riss und sich auch sogleich ohne zu wissen wie es ihm geschah in der Luft befand. "Was zum?" Mit dem Blick an sich herab bemerkte, der Einäugige Drache, dass es ein rotes Seil aus halbgetrocknetem Blut war, was Mesu da verwendete um den Samurai mit einem miesen Trick von dem Schaffot zu ziehen. Dagen konnte er nichts tun, denn er befand sich bereits in der Luft, doch glücklicherweise konnte er beim Runterziehen zufälligerweise mit seiner Spitze den Köcher mit den ganzen Schwertern seiner besiegten Feinde mit vom Schaffott zehen. Die Schwertermasse zerstreute sich und breitete sich wie in Zeitlupe vor den Augen der Anwesenden aus. Einige waren schwerer und einige waren leichter, sodass jede einzelne Klinge für sich schneller oder langsamer nach unten flog. Einige waren durch das aufreißen des Beutels weiter weggeschleudert und stiegen dabei noch wirbend auf. Ein Regen aus Schwertern, die zusammen mit Masamune selbst zur Boden sanken. Masamune selbst verlor durch diesen überraschenden Zug seine ganzen Klingen, auch die die er in der Hand hielt. Doch was hatte Mesu vor? Kurz danach wurde das Seil gekappt und sein Gegner schoss sich anhand des Blutsstroms mit aller Wucht nach oben wie ein aufsteigender roter Stern. In diesem Fall gab es keine Zweifel mehr, Mesu wollte den Kampf beenden und das in der Luft.

(Ab hier ist das Lied passend https://www.youtube.com/watch?v=nSU9em06tWg)

"Are you mocking me?! Du willst es bereits so schnell beenden?...Zu früh..." meinte der Samurai leicht verwirrt. Wie konnte das Geschehen, dass er jetzt schon beim Fallen war? Dieser Mesu konnte sehr Geschickt mit seinen Klingen umgehen, das musste Masamune ihm lassen. Geschickt? Ein blauer Funken glühte im Auge des Samurai auf als er wieder da war der Siegeswille, da er es durch den Spaß am Kämpfen bereits vergessen hatte, seine Kräfte. Eine tiefblaue Aura umgab den Einäugigen als die Luft um ihn herum laut zu knistern anfing, da seinem Körper unter Strom gesetzt wurde. "Staticmove...Secondo!" ertönte es aus seinem Mund als seine Augen grell leuchtend wurden und der Strom seine Nervenbahnen entlang bis in die Haarspitzen floss. Der Anblick alleine durfte erschreckend genug sein, geschweige denn von den Fähigkeiten die er so plötzlich offenbahrte. Inzwischen waren die Klingen in ihrer fallenden Bewegung wie der Herbstregen überall in der Luft verteilt und einige schweren landeten bereits auf den Boden "Wie du willst...I'll finish you with my next great blow so I guess thats the end white haired boy...Rokutouryuu-Swordstyle Staticmove!" sprach der Samurai als wie magisch angezogen eine Klinge der herabfallenden in seine linke Hand schwebte und sein Griff diese hart umschloss, sodass der Lederhandschuh beim Umklammern des Griffes quitschte und einen Augenblich darauf Masamune zu seiner zweiten fallenden Klinge gezogen wurde die sich direkt neben Mesu in der Luft befand, sodass Masamune im vorbeifliegen ein Schwertstreich mit seiner Klinge ausführen konnte um sich in der Luft wirbelnd mit der freien rechten Hand die zweite Klinge zu schnappen, wobei er die erste, welche nun durch den Angriff blutgetränkt sein durfte wieder losließ und sich wieder zur nächsten Klinge mit dem Staticmove bewegte die weiter oberhalb von Mesu war um diesen Angriff fortzusetzen. "One.....two....threee....four....." Masamune hatte inzwischen zwei Klingen in einer Hand und war oberhalb von Mesu wobei er sich nach unten knapp an ihm im Staticmove vorbeifliegend alle 4 gleichzeitig parallel nach unten durchzog. Mit der nächsten Bewegung hatte er bereits fünf Klingen und drehte sich wie ein gekonnter Luftakrobat um seine eigene Achse richtig in den Angriff rein wobei er weiterzählte "...six....seven.....eight....nine...." Masamune hörte nicht auf wobei er schon bald kein Platz mehr in seinen Händen für die Klingen hatte und diese nur noch durch die Kraft des Stromes an seiner Haut "klebten" um im vorbeifliegen einen weiteren Schwerthieb zu landen. Doch er ließ sie wieder los um lieber einzelweise im Vorbeifliegen nach der nächsten Waffe zu greifen und sie durch den Körper des Vizeadmirals zu ziehen. Schon bald wurde die Luft von einem nach unten fallenden Klingenwald erfüllt, wobei jede einzelne den aufsteigenden Mesu in irgend einer Weise schneiden durfte, außer eine, die Masamune letztendlich bis zum schluss aufbewahrte. Die Seesteinklinge die scheinbar unbeteiligt ind er Luft schwebte und als als einzigste die ganze Zeit unbenutzt blieb. Sie war auch diejenige die am allerhöchsten schwebte und zu der sich Masamune hechelnd als allerletztes Katapultierte. All die Klingen waren zwar keine Seesteinklingen gewesen, doch mit dieser gewaltigen Geschwindigkeit durchgezogen würden sie Mesu bei ihrer Vielfalt seine maximale Logiakraft abverlangen. Auch Masamune war nun müde nach diesem Strike, doch nun fand er waren ihre Chancen in etwa gleich genau so wie ihre Ausgangspotitionen. Diese waren nun wie am Anfang des Angriffes gewesen.
"Lass es uns jetzt beenden Mesu, auch ich hab von einer Teufelsfrucht gegessen, doch das wird das Ende unseres Kampfes entscheiden. Iich bin nun richtig aufgewärmt uns so ziemlich am Ende! Keine Tricks mehr!Ich besiege dich fair! Sword vs, Sword!" rief er in seiner abwärtsbewegung zu Mesu herab, als er durch pure Fallgeschwindigkeit immer näher kam um den entscheidenden Schwerthieb auszuführen wobei er mit der Schwertspitze direkt auf die Mitte von mesus Körper zielte, seiner Magengegend und die Klinge zu seiner vollen Armlänge ausgetreckt zum Aufspießen bereithielt. Der letzte Strike des Drachen. Er gebot Mesu die Ehre auf dem gleichen Niveau zu kämpfen um durch einen einfachen Schwertstreich über Sieg oder Niederlage zu entscheiden. Keine Teufelskräfte oder Überlegenheit an Anzahl der Waffen, sondern nur pures Können würde über den Ausgang des Kampfes entscheiden. Was würde Mesu nun tun? Für welche Art Schwertangriff würde er sich entscheiden? Was auch immer das war, Masamune würde es entgegennehmen wie es kam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schafott   

Nach oben Nach unten
 
Schafott
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Neue Welt :: RPG Bereich :: Blues :: East Blue :: Lougetown-
Gehe zu: